Rezension

Driven – Geliebt

Geliebt / Driven Bd. 3

Autor: K. Bomberg
Verlag: Heyne
Preis: 9,99€
Seitenzahl: 608
Erscheinungsdatum: 09.03.2015


Was wärst du bereit für jemanden zu geben, ohne den du nicht leben kannst?

Du lebst für den einen Moment, der dein Leben bestimmt. Wenn er gekommen ist, musst du all deine Ängste überwinden, gegen deine inneren Dämonen ankämpfen, das Gift aus deiner Seele verbannen – oder du verlierst alles, was dir lieb ist.

Wie auch zuvor im zweiten Band, gefällt mir der Teil vom Cover her total gut, da ich ein totaler Fan von Menschen auf einem Cover bin. Natürlich passt dieses Cover total zu den vorherigen Bänden und zieht sich wie einen roten Faden durch die Teile der Reihe.

K. Bomberg wurde schon im zweiten Band sehr emotional und hat mit Sicherheit einige Herzen ihrer Leser gebrochen. Auch in diesem Buch wird es zu Anfang wieder sehr emotional und die Auutorin hat wirklich ein händchen dafür mit ihrem Schreibstil die Leser zum weinen zu bringen. Natürlich wird es trotzdem total spannend und erotisch, was in diesem Teil eine gelungene Mischung aus vielen Komponenten macht.

Auch in diesem Teil von Driven geht es wieder heiß her. Colton muss sich von seinem Unfall erholen und Rylee kämpft immer noch darum, dass Colton endlich zu seinen Gefühlen steht.

Natürlich kommt es zu dem Punkt an dem man denkt: Endlich wird alles gut, aber Pustekuchen! Sei es wegen dem Biest Tawny, die immer noch alles tut, um Colton endlich für sich zu gewinnen oder der ein oder ander Schicksalsschlag, der Rylees und Colton’s Glück wieder auf eine harte Probe stellt.

Diesmal ist es aber nicht nur Colton, der sich seiner Vergangenheit stellen muss, sondern Rylee wird ebenfalls auf schlimmste Art und Weise an ihre Vergangenheit erinnert. Doch wird die Beziehung der beiden wirklich den ganzen Komplikationen standhalten?

Das schöne an diesem Teil ist es, dass es kein offenes Ende gibt, sondern alle Fragen beantwortet werden und die Geschichte einen schönen Abschluss findet.

5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply