Rezension

Ashes & Souls

Ashes and Souls - Schwingen aus Rauch und Gold
Das Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Autor: Ava Reed
Verlag: Loewe
Preis: 18,95€
Seitenzahl: 384
Erscheinungsdatum: 18.09.2019


Eine Liebe zwischen Tod und Unsterblichkeit
Prag wird die goldene Stadt genannt, doch Mila sieht dort unendlich viel grau. Denn sie hat eine besondere Fähigkeit: Sie kann den Tod vorhersehen. Menschen, die bald sterben werden, verlieren in Milas Augen jegliche Farbe. Verzweifelt versucht sie, diesen Fluch loszuwerden, und gerät dabei in den Kampf zwischen Licht und Dunkelheit. Schnell findet sie heraus, dass Himmel und Hölle ganz anders sind, als sie es sich vorgestellt hat. Für welche Seite wird Mila sich entscheiden?

Ein Ungleichgewicht bedroht die Welt. Eigentlich wird sie durch das Gleichgewicht von Gut und Böse, Licht und Schatten, Menschen und Ewigen zusammengehalten. Die Aufgabe der Ewigen ist es, diese Balance zu bewahren.
Der Ewige Asher ist im Reich der Dunkelheit zu Hause. Normalerweise hält er sich aus den Angelegenheiten der Menschen heraus, bis sein alter Gegenspieler Tariel plötzlich Interesse an einem Mädchen zeigt: Mila. Zunächst nähert Asher sich ihr nur an, um die langersehnte Rache an Tariel zu nehmen. Aber dann entdeckt er, dass Mila besondere Kräfte besitzt. Kräfte, die ein Mensch gar nicht haben sollte. Und schon bald steht Asher vor einer schwierigen Entscheidung: Wird er das Mädchen, das er liebt, beschützen – selbst wenn das die gesamte Welt ins Chaos stürzen könnte?

Ich bin so ein Coveropfer! Seht es euch an, dieses Buch schreit doch eindeutig „Kauf mich, kauf mich“, meint ihr nicht auch? Wenn ich dieses Buch in einer Buchhandlung sehe, springt es mir sofort ins Auge und es gefällt mir einfach unfassbar gut. Ja ich gebe es zu: ich habe ein ganz großes Coverproblem, aber Alexander Kopainski hat es einfach drauf!

Ava hat in ihren letzten Büchern über viele ernste Themen gesprochen, was für mich immer bedeutete, dass ich einige Zeit brauchte, um richtig in der Geschichte anzukommen, wie würde es jedoch sein, wenn Ava mal wieder ein Fantasybuch veröffentlicht? Damit möchte ich nicht sagen, dass es schlimm ist, wenn man einige Zeit benötigt, um in ein Buch hineinzufinden, nein, aber Fantasybücher sind für mich zum abschalten da, ich möchte in eine tolle Welt hineintauchen und mich komplett fallen lassen, da ist mir ein guter Einstieg extrem wichtig. Doch konnte Ava mich mit ihrem Schreibstil direkt von Seite 1 an abholen? Ja, ja und nochmals ja! Vom ersten Satz an war ich gefangen in der Welt von Licht und Dunkelheit und sie hat mich nicht mehr losgelassen. Wir erleben hier einen lockeren, packenden und spannenden Schreibstil. Ich konnte jede Seite genießen und was mir am besten gefallen hat, waren die tollen bildlichen Beschreibungen zu Prag, denn ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie es dort aussieht und seitdem habe ich einfach totale Lust mal die Stadt zu sehen! Einfach absolut genial geschrieben, ich kann es nicht anders sagen.

Wie bereits zuvor erwähnt, habe ich mich total auf eine neue Fantasygeschichte von Ava gefreut und ihr durftet auch schon feststellen, dass mich der Schreibstil packen konnte, doch konnte es auch die Geschichte selber? Um diese Frage beantworten zu können werde ich kurz SPOILERFREI auf die Geschichte eingehen.

In der Geschichte lernen wir die Protagonistin Mila kennen, welche nach Prag reist, um nach ihren Wurzeln zu suchen, denn Mila hat eine Gabe oder besser gesagt für sie einen Fluch: sie sieht es einem Menschen an, dass er bald sterben wird.  In Prag angekommen versucht sie herauszufinden wo sie her kommt und wer ihre Mutter kennen könnte. Dort lernt sie den mysteriösen Tariel und auch Asher kennen und lange Zeit weiß sie nicht wer sie wirklich sind und wie deren Geschichten mit ihrer zusammenhängt. Im Laufe der Zeit steigt sie natürlich dahinter, neue Freundschaften entstehen, neue Feinde tauchen auf, natürlich gibt es dann auch noch Mim und Pan und ein fieser Cliffhanger erwartet uns am Ende und viel mehr möchte ich noch gar nicht verraten.

Mila ist eine Protagonistin, welche ich wirklich sofort in mein Herz schließen konnte. Sie ist extrem empathisch und es bricht einem fast das Herz, wenn man sieht wie schnell sie jemanden in sein Herz schließt…wenn ihr an der Stelle seid werdet ihr wissen was ich meine. Es macht spaß ihre Geschichte zu verfolgen, zu sehen wie sie stärker wird im Verlauf des Buches und ich bin mir ziemlich sicher, dass sie in Band 2 eine extrem starke Protagonistin wird.

Tariel ist ein verdammt interessanter Charakter. Er versucht sich an die Gesetze zu halten, obwohl man immer wieder bemerkt, dass er anfängt die Gesetze des Rates zu hinterfragen und ich bin mir ziemlich sicher, dass er vor allem im zweiten Band eine extreme Wendung durchmachen wird. Denn wie Ava schon mal erwähnt hatte ist Licht nicht gleich gut und Dunkelheit gleich schlecht, denn manchmal lässt sich das gar nicht so genau definieren, dass eine Seite nur gut ist und eine Seite nur schlecht und manchmal, ja da ist das ganz anders als man denkt, so ist es auch in Ashes & Souls und somit für mich eine angenehme Abwechslung. Des Weiteren muss ich sagen, dass Tariel mich ein bisschen an Tamlin aus das Reich der Sieben Höfe erinnert, was jetzt keineswegs negativ gemeint ist, ganz im Gegenteil, denn auch Tamlin wollte in ACOTAR nur das richtige tun, was sich eben als genau der falsche Weg herausgestellt hat und genau so sehe ich es bei Tariel. Auch erinnern mich die Wortgefechte zwischen Tariel und Asher total an Tamlin und Rhysand, auch hier absolut im positiven Sinne.

Asher hat definitiv Bookboyfriend Potenzial und sorry Mädels den habe ich mir schon gekrallt! Asher versprüht vor allem zu Beginn einen leichten Bad Boy Charme, doch stellt sich schnell heraus, dass er ein loyaler und fürsorglicher Protagonist ist, welcher nie um einen lockeren Spruch verlegen ist. Wie auch schon bei Tariel angedeutet, erinnert mich Asher im positiven Sinne an Rhysand. Denn er wirkt auch auf den ersten Blick wie „der Böse“ doch es stellt sich schnell heraus, dass er zu den guten gehört und nur das richtige will. Zuvor habe ich schon angedeutet, dass mir die Wortgefechte zwischen ihm und Tariel sehr gut gefallen. Doch dies ist nicht das einzige. Auch der Umgang mit seinen Freunden und vor allem auch mit Mila sorgt dafür, dass man gar nicht anders kann, als ihn in seinem Herz einzuschließen.

Zusammenfassend kann man sagen ist Ashes & Souls ein toller Start in eine neue Fantasywelt, indem vor allem Freundschaften und auch die Liebe eine große Rolle spielen. Dazu muss man auch sagen, dass es eine absolut perfekte Mischung aus Liebe, Freundschaft, Spannung und auch traurigen Momenten ist und definitiv ein Jahreshighlight für mich ist.

Ich kann Band 2 kaum abwarten und meiner Meinung nach hat Ava hier ein wirkliches Fantasy Meisterwerk geschrieben.

5 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply