Rezension

Gold und Schatten

Das Buch wurde kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Autor: Kira Licht
Verlag: one
Preis: 17,00€ als gebundene Ausgabe
Seitenzahl: 544
Erscheinungsdatum: 28.02.2019


Teil 1 einer spannenden Dilogie rund um die griechische Götterwelt mitten in Paris.
Paris die Stadt der … Götter!

Gerade erst nach Paris gezogen, verliebt sich die sechzehnjährige Livia Hals über Kopf in Maél. Seine Welt sind die düsteren Katakomben unter den Straßen der Stadt. Die beiden kommen sich schnell näher, doch der draufgängerischen Maél geht immer wieder auf Abstand. Was hat er zu verbergen? Und warum um alles in der Welt kann Livia plötzlich Botschaften hören, die Bäume und Pflanzen zuflüstern? Ist sie dabei, den Verstand zu verlieren? Als es Livia schließlich gelingt, die einzelnen Fäden miteinander zu verknüpfen, kann sie kaum glauben, welches Geheimnis sich ihr offenbart. Denn dass sie Maél kennengelernt hat, war alles andere als ein Zufall…

Seid ihr nicht auch der Meinung, dass dieses Cover ganz laut „Kauf mich“ schreit? Ja genau so ging es mir auch. Ich habe es nur gesehen und ich hatte direkt das Bedürfnis es haben zu wollen, obwohl ich nicht Mal wusste worum es geht. Verrückt, was ein Cover so mit einem anstellen kann oder? Dann las ich den Klappentext und schon war es um mich geschehen: geiles Cover und dann geht es auch noch um Götter, ich MUSSTE dieses Buch haben.

Ja ich gebe zu ich bin ein #Coveropfer.

Ich war direkt zu Beginn angenehm überrascht von Kiras Schreibstil, denn der Einstieg in ihre Geschichte fiel mir überhaupt nicht schwer. Der Stil ist locker und leicht gehalten und auch der Humor kommt hier nicht zu kurz, was das Buch zu einem tollen Leseerlebnis macht und man das Buch eigentlich gar nicht mehr aus der Hand nehmen möchte. Hier kommen wir zu meinem einzigen Kritikpunkt: es ist sehr schwer das Buch überhaupt aus der Hand zu legen, denn die Kapitel sind extreeem lang (meistens 50 Seiten +) und das fand ich persönlich schade. Ich habe nichts gegen lange Kapitel, aber diese waren definitiv zu lang. Jetzt kommt noch ein großes ABER: ich habe mir von Kira sagen lassen, dass in Band 2 die Kapitel deutlich kürzer sind, also Leute Band 2 bekommt damit jetzt schonmal 5 Sterne Potenzial!

Leute, die mich länger verfolgen, wissen, dass ich total auf griechische Mythologie abfahre und das war Grund genug das „Gold und Schatten“ bei mir einziehen musste, doch hat es sich auch gelohnt?

Wir lernen die junge Livia kennen, die plötzlich die Stimmen der Pflanzen hören kann und mit ihnen redet. Wird sie jetzt völlig verrückt oder warum kann sie plötzlich mit Pflanzen reden? Dann gibt es da noch den geheimnisvollen Maél, mit dem auch etwas nicht zu stimmen scheint.

Ich möchte an dieser Stelle ungern vorwegnehmen, was mit den beiden „nicht stimmt“ und was die zwei mit dem Fantasy Genre zu tun haben, aber eins kann ich euch sagen: ich finde die Idee super kreativ und mal was anderes! Tatsächlich habe ich in dieser Art und Weise noch nichts zuvor gelesen und kann hier nur ein ganz großes Lob an Kira Licht aussprechen!

Wenn ihr anfangt mit der Geschichte, wird euch vielleicht irgendwann der Gedanke kommen „wann passiert denn endlich was?“ und ja ich muss auch sagen, die Geschichte wird erst gegen Ende so richtig actionreich, aber ich fand die Story deshalb nicht langweilig, ganz im Gegenteil, ich konnte jede Seite voll genießen und ich finde das Buch wird so gut zu einem, das man total schnell an einem Stück weg lesen kann.

Was ich damit sagen möchte: bleibt dran, es lohnt sich!

Gerade das Ende war höchst spannend und total emotional und auf jeder einzelnen Seite kam der Gedanke „das tut Kira mir jetzt nicht wirklich an, nein, das kann sie doch nicht machen!“. Ja ich warte jetzt mehr als sehnsüchtig auf Band 2, danke Kira dafür :D.

Die Charaktere im ersten Band mochte ich total gerne, vor allem aber Hermes, der ist neben den beiden Protagonisten definitiv mein Liebling! Wenn ihr die Stelle mit der Ambrosia lest, werdet ihr wissen was ich meine! Meiner Meinung nach total durchdachte Charaktere und so gut geschrieben, dass man selbst die Bösewichte doch irgendwie gernhaben muss.

Und jetzt freue ich mich einfach nur auf Band 2!

4 von 5 Buchherzen

Loading Likes...

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply